InsolvenzverwaltungInsolvenz in Eigenverwaltung bei coronabedingten Schwierigkeiten

Nachdem die Voraussetzungen für die Einleitung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung zum 1.1.2021 grundsätzlich geändert wurden, hat der Gesetzgeber für Unternehmen und Organisationen, die sich aufgrund der COVID-19-Pandemie in Schwierigkeiten befinden, die Möglichkeit gegeben, noch unter den „alten, vereinfachten“ Bedingungen ein solches Verfahren anzustreben.

Gemäß § 5 COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz (COVInsAG) können Unternehmen, bei denen nachweislich die Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung nicht zum 31.12.2019 vorgelegen haben, nach den Regelungen, die bis Ende 2020 für das Eigenverwaltungsverfahren galten, einen Antrag stellen. Diese Regelung gilt jedoch nach aktuellem Stand nur noch bis 31.12.2021.

Copyright © KHFWESTE.DE - Insolvenzverwalter